Home

Pisek 8. Tag

Nach einer kurzen Nacht hiess es am Samstagmorgen ab 07:00 Uhr alles zusammen zu packen. Eine grosse Herausforderung war all die gekauften Koli's und Chips in die Taschen zu verstauen. Gemäss Miro war der Koli Verbrauch in diesem Jahr so gross wie noch nie.

Nach dem die Zimmer und die Garderoben alle geräumt und abgegeben wurde musste nun noch alles Gepäck in den Fahrzeugen verstaut werden. Wie meistens hat Petrus das ganze mit Regen noch einmal beschleunigt.

Um ca. 09:00 begann dann die lange Heimreise. Da die kurze Nacht und die Strapazen der letzten Woche bei allen (Spieler, Betreuer und Trainer) zu sehen und spüren war, war die Heimreise im Car und auch in den restlichen Fahrzeugen sehr ruhig. Somit gab es auch nur kurze Toilettenpause.

Um ca. 18:30 Uhr waren alle wieder gesund und müde in Hochdorf zurück, wo die Eltern auf Ihre müden und glücklichen Kinder warteten. Somit gehört das Lager 2019 mit der Rekordteilnehmerzahl von 70 Kinder / Jugendlichen bereits der Vergangenheit an. Ab sofort beginnt die Vorfreude auf das nächste Lager im August 2020.

DANKE AN REGINA & MIRO FÜR DIE ORGANISATION VON PISEK 2019.
DANKE AN TRAINER & BETREUER FÜR DEN SUPER EINSATZ.
DANKE AN DIE SPIELER FÜR DEN EINSATZ UND DISZIPLIN.
DANKE AN DIE ELTERN, VOR ORT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG.
DANKE AN ALLE ELTERN FÜR DAS VERTRAUEN.

 

Pisek 6. Tag

Player - Text Gruppe 1

Schon wieder klopfte es um 06:00 Uhr an der Türe.

Nach dem Frühstück jagte Zoe uns in die Eishalle. Danach ging es weiter zu Iva ins Aerobic, das war eine Qual. Zum 100 erstenmal raubten wir die Rezeption mit Koli aus. Das hiess wiedereinmal Koli ausverkauft. Tank aufgefüllt bereits wieder im Eistraining (2x). Dann gingen wir ins Hotel und durften endlich CHILLEN!!!!

Statt den Puck, durften wir am Nachmittag eine ruhige Kugel schieben in der Bowlinganlage.
Zwischenverpflegung: Schoggibrötli

Startschuss zum 3. Training. Miro sagte, dass das Eistraininig 1000 mal strenger wird !!!

Komplett kaputt und ausgepowert fielen wir wie die Kegeln auf der Bowlingbahn ins Bett! **STRIKE**

Written by Block 09 rot (Valentin, Diego, Faris, Vanessa)

 

Pisek 4. Tag

Eltern Text

 

Das erste Training war für uns heute zu früh! Nachdem wir gemütlich gefrühstückt haben, Speck, Eier, Toast, Kaffee, machten wir uns auf den Weg in die Eishalle. Heute mussten wir die Kissen auspacken, da uns der Hintern nach dem vielen Sitzen auf der harten Tribüne doch bereits ein bisschen schmerzte. Als Belohnung spazierten wir ins Städtli und flanierten den Geschäften entlang um dies und das zu kaufen. Nach dem harten Morgenprogramm mussten wir uns auf dem Inseli erholen. Bei einem feinen Mittagessen kamen wir wieder zu Kräften um pünktlich um 13:00 Uhr den Hockeyshop zu plündern. Aufgrund der nicht schweizerischen Ordnung wühlten wir uns geschlagene 3 Stunden durch das Chaos.

Fix und foxi begaben wir uns sofort wieder auf’s Inseli zur Erholung und gönnten uns eine Malinova Limonade. Nach erneuter Regeneration gingen wir zum letzten Mal für heute in die Eishalle um das Powerskating zu schauen. Fast so müde wie die Jungs und Mädels, schleppten wir uns ins Restaurant, wo wir uns ein wohlverdientes Tartar gönnten. Nach dem obligaten Schlummertrunk fanden wir den Weg ins Hotel zurück.   Dobrou noc z Pisku  

Written by: Kertsin, Katrin, Erika, Janine, Angela

 

Pisek 2. Tag

 

Player-Text Gruppe 3:

Am morge am 08:30 semmer go zmorge nää. Meteme lostige tschutte ufem Kunstrase semmer denn au parad gsi för s'erste Istraining do z'Pisek. Alles hed agfange meteme Powerskating wo glaub zemmlech alli is schwetze cho send. Es esch easy schwierig gsi.

Nachem Zmettag hemer alli d'Pause gnosse und send denn voller elan go unihockey spele. Im 2. Istraining vom Tag metem beste Trainer Miro hemmer zemmlech vell spass gha und send de erschöpft go znacht esse. Üsi handys hemmer denn au no becho und send zfriede go schlafe.

 

Written by: Raphi, Nathan, Rico & Fabio

Anmeldung bei Clubdesk

WILLKOMMEN AUF UNSERE NEUEN WEBSEITE
Seit dieser Saison arbeitet der HC Seetal mit der Vereinssoftware Clubdesk.
Bist du Mitglied des Hockey Club Seetal?
Damit du deine Termine, die Termine deiner Kinder, interne Dokumente etc. sehen kannst, musst du dich bei uns anmelden.

Spielplan Inline 2019

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Inlinesaison der Seetal Eichhörndli.

Spielplan

Südi-Cup 2019

Erfolgreicher HCS am Südi Cup
1. Rang Bambi
3. Rang Bini
1. Rang Piccolo A
4. Rang Piccolo B
zu den Resultaten & Fotos

Swiss Ice Hockey 2019

Sonntag 3. November 2019, Swiss Ice Hockey Day in der „Südi“ Hochdorf

Am Sonntag 3. November 2019 findet der nationale Eishockeytag in der ganzen Schweiz statt. Auch der HC Seetal macht mit.

An diesem Tag wird die Eishockeymeisterschaft gestoppt, und die Stars kehren zu ihrem Ursprung zurück und verbringen den Tag mit den Kids auf dem Eis.Welche "Stars" wir am Swiss Ice Hockey Day in der Südi begrüssen dürfen, ist noch nicht bekannt. Sobald wir die Namen erhalten haben, werden wir auf der Homepage wieder informieren.

Egal, ob du das erste Mal auf den Schlittschuhen stehst oder auch wenn du bereits ein kleiner Hockey-Crack bist – sei ein Teil der nationalen Eishockey-Familie und komm zu uns auf die „coolste“ Sportfläche des Seetals.

Mehr Details? klicke hier

Pisek 7. Tag

Bereits ist der letzte Trainingstag vorbei. In den letzten Trainings am Vormittag wurde nochmals das Passen und schiessen intensiv geübt. Nach einer kurzen Mittagspause wurde der 2. Teil des Nations Cup absolviert. Dieses Mal wurde auf dem kleinen Feld quer gespielt. Dies war für die grösseren Spieler eine Herausforderung. Zudem hat man die Strapazen der letzten Woche bei allen Spieler gespürt. Trotzdem gaben alle Spieler nochmals alles. Am Schluss ergab es die folgende Rangliste.

1. Schweiz
2. Tschechien
3. Finnland
4. Kanada

Zum Abschluss ging der gesamte HC Seetal noch zusammen in die Badi bevor wir nochmals auf das Inseli zum Nachtessen gingen. Es gab Hamburger, welche super fein waren.
Nach dem Nachtessen begann der letzte grosse Kampf. Die Gegner war diesmal die eigene Müdigkeit. Es ist Tradition, dass die Spieler in der letzten Nacht schlafen dürfen, wann und wo sie möchten. Das heisst, dass alles einmal durchmischt wird. Die Müdigkeit war so gross, dass fast alle Spieler irgendwann in der Nacht sich dem Schlaf ergaben.

Pisek 5. Tag

Trainer-Text

Am Mittwoch, dem 5. Tag von unserem Camp, durften wir wieder viele tolle Stunden mit den Jungs und Mädels auf dem Eis verbringen.

Der Einsatz, der Fleiss, die Trainingsbereitschaft und die lachenden Gesichter der Kinder motivieren uns jeden Tag auf’s Neue den Kindern eine tolle und lehrreiche Zeit auf dem Eis zu bescheren. Es ist unglaublich schön die riesen Forschritte von Tag zu Tag, Training zu Training und Minute zu Minute zu sehen.

Trotz riesigem Aufwand, vielen Ferientagen und vielen Nerven, freuen und bedanken sich alle Trainer, einen Teil dieses grossartigen Erlebnis zu sein. Die Kinder haben einen strengen Zeitplan. Ob früh aufstehen, strenges Eistraining oder Iva, die sie koordinativ an die Grenzen bringt, meistern die Kinder alles mit Bravur. 

Die Betreuer und Betreuerinnen leisten neben dem Eis einen riesen Job! Spät Abends, nach jedem harten Tag, springen die Betreuerinnen und Betreuer als Ersatzmamis oder Ersatzpapis von Zimmer zu Zimmer. Helfen den Kinder 24 Stunden wo immer es Hilfe benötigt. 

Auch für «Bobos» steht unsere super Physiotherapeutin Anette jeden Tag im Einsatz. Manchmal braucht es ein Pflaster, manchmal auch «nur» herzliche Worte und schon geht es weiter. 

Dank den beiden Turnieren am Mittwoch und am Freitag bringen wir Spieler mit einem Altersunterschied von 10 Jahren gleichzeitig auf das Eis.Reine Freude sieht man in den Gesichtern, wenn die kleinen mit ihren Camp-Idolen auf dem Eis stehen dürfen und die Grossen auf die Kleinen aufpassen dürfen.

 

Written by: Miroslav Ptacek

Pisek 3. Tag

Player - Text Gruppe 2

Der Morgen fing mit einem feinen Frühstück an. Danach hatten wir Erobig bei Iva. Es war sehr streng und wir wären fast gestorben. Morgen geht es ja dann weiter.....

Das Eistraining war anstregend. Das Mittagessen war trocken aber fein. Wir hatten viel Spass in der Mittagspause in unseren Zimmern.

Nach der Pause sind wir Fussballspielen gegangen. Da fanden wir ein neues Goalietalent. *** JAY ***.

Das Eistraining am Nachmittag war sehr cool.Zu Beginn machten wir das Spiel "Schwarzer Mann" mit Puck. Da hat man gesehen, dass sich die Mühen und Strapazen der letzten Jahre auszahlten, da Chef Miro als erster gefangen wurde, das heisst die Scheibe verlor. In solchen Momenten merkt man, dass auch er nicht mehr der Jüngste ist..... Danach wurde gemätschlet und an der Schusstechnik gefeilt

Written by: Keela, Moritz, Florian Sandro, Yanik

Pisek 1. Tag

Samstag, 03.08.2019

HELLO AGAIN

Nach einer angenehmen Anreise sind alle Spieler, Trainer, Betreuer und Physiotherapeutin in Pisek angekommen. Jeder hat sein ZImmer und Bett gefunden. Da wir in Pisek schon fast als einheimisch gelten wurden wir mit einem Feuerwerk begrüsst. In der Nacht herrschten angenehme Temperaturen, so dass am Sonntag alle erholt mit dem Trainingsbetrieb anfangen können. UPDATE FOLGT

 

 

Hockeytribüne Frühling 2019

Im 1/4 Final ist Endstation

Saisonende für den HC Seetal
Die 1. Mannschaft des HC Seetal verlor auch das dritte Playoff-Viertelfinalspiel gegen den EHC Bassersdorf und scheidet damit aus. Die Seetaler kämpften beherzt und kamen nach einem 1:4-Rückstand nochmals zurück ins Spiel. Der Aufsteiger forderte den Qualifikationssieger der Gruppe 1 bis zuletzt und war in jedem Spiel nahe dran. Am Schluss entschieden die Kaltblütigkeit der Zürcher und ein paar individuelle Fehler zuviel auf Seite der Seetaler die Partie und damit auch die Serie. Dennoch darf die 1. Mannschaft des HC Seetal in ihrer ersten 2.-Liga-Saison mit dem Erreichten mehr als zufrieden sein.
Pascal Kaufmann