, Anette Beer

Pisek 2020 6. Tag

Tag 6  Physiotherapie

Wie auch letztes Jahr, ist die Physiobehandlungsstation fix in der  Trainergarderobe stationiert. Ausgerüstet mit mehreren Metern Kinesiotape in allen Farben, Muskelkatercreme, Schaumstoffpolster, Igelbällen und diversen Salben wurde ich bereits am Montag ( nach 1 Tag Training)  wegen Muskelkater rege besucht. Rundum verteilte ich die gesponserten Soufrol Muscle-Sachets zum selber Einreiben.

Am nächsten Morgen stellte sich jedoch heraus, dass die Anwendung von solchen Salben vor allem bei der Gruppe 2 noch geübt werden muss ( nein, bizeli einstreichelen wie eine Körperlotion reicht nicht). Deshalb haben wir spontan eine Instruktion für die Massage der Oberschenkel auf die Beine gestellt, welche wir am nächsten Tag mit einem  Wiederhoungskurs vertieft haben. Auch einige Kandidaten der Gruppe 3 meldeten sich schon bald wegen diversen  Wehwehchen.

Gian und Nico übernahmen kurzerhand meinen Job und entlasteten mich, vielen Dank. Die Kleinsten ( Gruppe 1) sind eigentlich seltene Besucher, doch durch die vielen Tapes bei den Grossen wurden sie gwundrig und stecken immer öfters den Kopf rein um zu sehen was da bei der Physio genau abgeht.

Auch Cheffe Miro ist ab und zu froh, kann er sich über den Mittag auf meine Behandlungsliege legen und die Beine etwas hochlagern.

 Die Trainer und Betreuer leisten  sensationelle Arbeit! Vielen Dank, durch euren Einsatz erleben wieder einmal ein mega tolles Lager!

Nun hoffen  wir  alle auf einen verletzungsfreien letzten Trainingstag und viele Füsse freuen sich sicher auf einige schlittschuhfreie Tage ( nicht nur Kinderfüsse).